TIP-Verfahren in Hameln "Am Kampe"

Unser ursprünglicher Auftrag umfasste die Erneuerung eines ca. 200 Meter langen DN 200 Steinzeug-Schmutzwasserkanals im TIP-Verfahren. Eingebaut wurde ein PP-HM Rohr in der Dimension DA 192, eine Ringraumverdämmung wurde durch die geringe Querschnittsreduzierung nicht notwendig. Das Neurohr liegt jetzt eng im Altrohr: „Tight-In-Pipe“.

Während der Bauarbeiten wurde der Auftrag um ca. 90 Meter und später nochmals um 65 Meter TIP-Verfahren in der gleichen Dimension erweitert.

Weitere Infos zum grabenlosen Tight-In-Pipe Verfahren erhalten Sie hier.

© 2021 KURT Kanal- und Rohrtechnik GmbH